SchemaBeratung, SchemaCoaching, SchemaKurzzeittherapie

 

Der schematherapeutische Ansatz nach Jeffrey E. Young erweitert die Methoden der kognitiven Therapie um Elemente psychodynamischer Konzepte und anderer etablierter psychologischer Theorien und Therapieverfahren wie der Objektbeziehungstheorie, der Transaktionsanalyse und der Gestalttherapie. In der Schematherapie geht man davon aus, dass in der Kindheit und im Verlauf des Lebens die sogenannten Schemata erworben werden, neuronale Netzwerke, die weitgesteckte Muster aus Erinnerungen, Emotionen, Kognitionen und Körperempfindungen beinhalten und das Verhalten steuern. Schädliche Prägungen in der Kindheit wie z.B. traumatische Erlebnisse, die Erfahrung der Nichterfüllung wesentlicher Grundbedürfnisse oder auch die Überbehütung durch die frühen Bezugspersonen, begünstigen die Entstehung von sogenannten maladaptiven Schemata, die mit der eigenen Persönlichkeit unvereinbar, ihr entgegenstehend und hinderlich sind. Schemata werden aufrechterhalten durch das menschliche Streben nach Konsistenz. Obwohl das Schema Leid verursacht, fühlt es sich aufgrund seiner Vertrautheit „richtig“: man fühlt sich daher durch Ereignisse angezogen, die das eigene Schema aktivieren, das Schema wird bestätigt und aufrechterhalten.

Im SchemaCoaching wird mit kognitiven, erlebnisbasierten, imaginativen und verhaltensorientierten Interventionen an den Bewältigungsreaktionen, die den innerern Konflikt zwischen verinnerlichten Ansprüchen und Forderungen des Umfeldes und den Grundbedürfnissen des kindlichen Anteils verbergen, gearbeitet. Das Arbeitsverhältnis ist von Akzeptanz und Wertschätzung geprägt und ermöglicht die Arbeit an den Schemamodi des Klienten. Achtsamkeitsübungen, Ressourcenaktivierung und Stabilisierungsmethoden geben Halt und lassen sich auch im Alltag vielfältig einsetzen, um zur Ruhe zu kommen, aufzutanken oder in Anspannungssituationen zu sich zu kommen. Die Anteile des "Inneren Kindes" können nachträglich versorgt werden, der Anteil des "Gesunden Erwachsenen" wird gestärkt. Der Klient gelangt auf diese Weise zu mehr Selbstbestimmtheit, Unabhängigkeit und Handlungsfähigkeit.

Sie finden mich im Herzen Bambergs, gegenüber von Oberer und Unterer Brücke, oberhalb der Apotheke am Kranen.

 

Praxisgemeinschaft am Kranen

Andrea Steinberg

Obstmarkt 9

96047 Bamberg

0951 91799460